Formulareingaben an verschiedene Benutzer/Eigentümer senden

(Kommentare: 1)

Formulareingaben an verschiedene Benutzer/Eigentümer senden

Mit der Erweiterung mailFromTable für Contao kann man bequem und sicher Nachrichten per E-Mail an verschiedene Benutzer eines Contao-Systems senden, ohne deren E-Mail-Adresse öffentlich zu machen. So bleibt der Benutzer bzw. seine E-Mail-Adresse anonym und dennoch kontaktierbar. Beispiele für Einsatzmöglichkeiten sind Ansprechpartner pro Seite, Teilnehmerlisten von Events, Stellenanzeigen oder -gesuche, etc.

Beispiele für den Einsatz:

  1. Teilnehmer des BleibGesundCamps können per E-Mail über die Teilnehmerliste kontakiert werden.
  2. Firmen, die eine Stellenanzeige aufgegeben haben, können eine Bewerbung erhalten. (Bewerben-Button unten auf dieser Seite.)

In beiden Fällen wird ein Formular für den E-Mail-Kontakt geöffnet, dass die ID eines Datensatzes als Parameter bekommt. Die E-Mail-Adresse selbst taucht an keiner Stelle auf und wird statt dessen über die ID des Datensatzes ermittelt.

Benötigt:

Anleitung:

  1. Installiere die Erweiterung mailFromTable, mailrecipient und inputvar in der jeweils für deine Contao-Version geeignerten Version. (Sie liegen alle für 2.11, 3.0 und 3.1 vor.)
  2. Erstelle ein normales Formular, welches die Daten abfragt, die an den Datensatzeigentümer per E-Mail versendet werden sollen.
  3. Füge diesem Formular ein Feld vom Typ "Geschütze E-Mail aus Tabelle" zu. Gib ihm den Feldname "id" und trage als Standard-Wert "{ {get::id::specialchars} }" (ohne die Leerzeichen zwischen den geschweiten Klammern) ein. Trage nun die Tabelle (sagen wir als Beispiel tl_member) und die Spalte (Beispiel email) ein, aus der die E-Mail-Adresse anhand der ID ausgelesen werden soll. Abschließend trage noch eine Fallback-E-Mail ein, falls beispielsweise eine ungültige ID übergeben oder der Datenbankzugriff fehlschlagen sollte.
  4. Aktiviere bei dem Formular den Versand per E-Mail und trage als Empfänger “{ {form::id} }" (ebenfalls ohne die Leereichen!) ein. (Hierfür wird die Erweiterung formrecipient benötigt.)
  5. Erstelle nun einen Link auf das Formular, wobei du den Datensatzeigentümer als Parameter "id" übergibst. Beispielsweise /kontakt-teilnehmer.html?id=11

Was nun beim Absenden des Formulars passiert:

Es wird ein Datensatz mit der ID 11 in der Tabelle tl_member gesucht. Dort wird dann die Spalte email ausgelesen. An den Wert aus diesem Feld werden die Formulareingaben versendet.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ernst Heck |

Hallo,
die Lösung finde ich super, wäre es auch möglich, das man die Nachrichten im USER-Bereich des Nutzers ablegen kann ?? - wie in einer Art Mailbox (also nur für interne Nachrichten - keine Mails von und nach auserhalb.)